Downloadbereich Informatik


HTML

CSS – Style Sheets extern definieren

- 1 -


Möglichkeit A: Style Sheets in externer Datei definieren

Das ist die sinnvollste Anwendung von Stylesheets, denn so kann man am effektivsten Inhalt und Form trennen.




HTML-Datei


<html>

<head>

<title> Titel der Datei </title>

<link1 rel2=“stylesheet“ type3 =“text/css“ href4=“formate.css“>


</head>

<body>

<h1>

alles innerhalb des h1-Tags ist neben den h1- Eigenschaften zusätzlich rot....

<h1>

</body>

</html>



CSS-Datei formate.css


h1 {

color:red;

}


1) link

Es wird eine Verknüpfung zwischen diesem Dokument und einem anderen Dokument hergestellt.

2) rel=“stylesheet“

Der Link verweist auf ein externes Style Sheet

3) type=“text/css“

Die Formatierungsregeln (in dem externen Dokument) sind in der Form eines Cascading Style Sheets angegeben.

4) href=“formate.css“

Die Datei mit dem Dokument heißt „formate.css“


Wenn sich die Datei (hier mit dem Namen „formate.css“) in einem anderen Verzeichnis befindet, muss der Pfad hinzugefügt werden. Die Datei sollte nichts anderes als Formatdefinitionen enthalten, also auch keine HTML – Befehle. Sie kann mit jedem Texteditor erstellt werden. Dabei gilt, dass Definitionen im Dateikopf im Konfliktfall den Vorrang vor Definitionen in einer Datei haben. Man kann also auf diese Weise Dateidefinitionen für das Dokument überschreiben.


Aufgabe

Probiere in der CSS-Datei noch andere Formate aus (s."mögliche Formatangaben" in script 4)!